MENU

Deko-Inspiration | Winterhochzeit in der alten Gärtnerei

Ganz spontan durfte ich Mitte Dezember in eine meiner absoluten Traumlocations. Meine liebe Kollegin Miriam von Schneeglückchen Fotografie erkrankte über Nacht an einem fiesen Magen-Darm-Virus und suchte dringend nach Ersatz. Das bescherte mir nicht nur eine coole Hochzeit, sondern auch einen neuen Kontakt zu einer super lieben Kollegin. Miriam und ich verstehen uns sogar so gut, dass wir nach nichtmal einer Woche schon gemeinsame Projekte schmieden – ihr dürft gespannt sein!

Lustig war, dass ich mich erst einen Tag vorher mit Steffi von der Tortenmeisterei in Freising darüber unterhielt, dass ich gerne noch eine Winterhochzeit hätte. Und über tolle Locations unterhielten wir uns. Für mich gehört auf die Liste der Top-Locations in München und Umgebung ganz klar die Alte Gärtnerei in Taufkirchen. Zack, schon hatte ich eine traumhafte Winterhochzeit in den Gewächshäusern zu fotografieren. Manchmal fügen sich die Dinge auf wundersame Weise – wer auch immer dafür verantwortlich ist: DANKE!

Draußen lag Schnee, was mich als Winterfan natürlich mega freut. Da Carla, die Braut, den First Look gerne draußen abhalten wollte, tat es mir für sie allerdings etwas leid, da es wirklich super kalt war. Für ihre Tapferkeit wurde sie dann mit schönen Bildern entlohnt. Ein eingeschneiter Waldweg und ihr Bräutigam Sebastian in schickem Samtanzug. Oder wie ihre Trauzeugin meinte „Das ist doch schon fast unverschämt wie gut die beiden aussehen!“ – da konnte ich nun wirklich nicht widersprechen.

Zu unserem Glück waren die Gewächshäuser schön eingeheizt, weshalb wir dann für die letzten Bilder ins Warme umzogen bevor die Gesellschaft eintrudelte. Innen wartete nicht nur ein gemütlicher Holzofen auf uns, sondern auch traumhafte, detailverliebte Dekoration mit vielen Teelichtern und tollen Blumen.

Die freie Trauung fand ebenfalls in einem der Gewächshäuser statt und wurde von den beiden Schwestern des Bräutigams und der Trauzeugin der Braut durchgeführt. Die drei hatten natürlich einige Anekdoten aus den vielen Jahren des gemeinsamen Weges zu erzählen. Am Ende war es eine der persönlichsten und individuellsten Hochzeiten, die ich bislang begleiten durfte. Und ich möchte den drei Trauzeuginnen nochmal sagen: Danke, das habt ihr wirklich toll gemacht!

Was ich wirklich cool fand: Die gesamte Gesellschaft hat das Farbschema der beiden in ihrer Kleidung umgesetzt. Alle waren in dunkelblauen und/oder beerigen Farbtönen anwesend – selten wurde ein Dresscode so konsequent umgesetzt! Freu Fotografin war mit einem bordeauxfarbenen Kleid übrigens auch bestens angepasst.

Nach Kaffee & Kuchen war mein Teil getan und ich begab mich wieder auf den Heimweg. Euch zeige ich nun einige Bilder. Die beiden haben sich aus beruflichen Gründen dazu entschieden, dass sie nicht im Internet gezeigt werden wollen, weshalb ihr Bilder der Dekoration und der Location zu sehen bekommt. Und die ist wirklich der Hammer, aber seht selbst!


CLOSE

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Was heißt das?

Um diese Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website verwendest oder auf "Alles klar" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen