MENU

Marlena & Christian | Heimatmuseum Oberstdorf

Heute möchte ich euch eine für mich ganz besondere Hochzeit zeigen. Es war die erste Hochzeit, die nur das Brautpaar, der Standesbeamtin und ich miterlebt haben. Die beiden haben heimlich im Urlaub geheiratet. Und das an einer wie ich finde ziemlich coolen Location.

Die Hochzeit der beiden fand Anfang April in meiner persönlichen Lieblingsregion, nämlich im wunderschönen Oberallgäu, statt. Genauer wurden die beiden im Heimatmuseum Oberstdorf getraut. Trotz der eher dunklen Räumlichkeiten vor Ort, war ich vom ersten Moment an verliebt. Das charmante, urige Ambiente mit dem Flair des Bergpanoramas hat mich sofort umgehauen.

Und dann kam “mein” bezauberndes Pärchen und ich kann euch sagen, die beiden sind wirklich schwer verliebt. Das merkte ich vom ersten Moment an, dass sich hier zwei wirklich das Ja-Wort zum gemeinsamen alt werden geben.

So eine Hochzeit zu zweit/dritt/viert/fünft ist wirklich intim und besonders. Die Zahl schwankt übrigens je nachdem, ob man Fotografin, Standesbeamtin und den Junior in Lenas Bauch mitzählt. Einige von euch denken sich jetzt vielleicht: Wie? Keine Trauzeugen? Nein, die sind inzwischen auch keine Pflicht mehr in Deutschland, sondern eine freiwillige Traditionspflege.

Nach dem kurzen Amtsakt mit Unterschrift und Ringtausch ging es raus in die Berge, diesmal mit dem treuen vierbeinigen Begleiter der beiden: Carlo. Ich hatte mir im Vorfeld einige Gedanken zur Location-Wahl gemacht und mich letztendlich mit den beiden zusammen für den Christlessee entschieden. Durch den doch schon ordentlich großen Bauch wollten wir natürlich am besten einen Ort, zu dem wir nicht weit laufen mussten aber dennoch die tolle Kulisse ausnutzen konnten. Dies war möglich, da uns der Gasthof am See netterweise eine Zufahrtserlaubnis ausstellte – nochmal vielen lieben Dank an dieser Stelle! (Muss ich das eigentlich als unbezahlte Werbung deklarieren?)

Ich bin noch immer schwer begeistert von dem See – so eine unglaublich tolle Farbe, einfach der Wahnsinn. Wir hatten an dem Tag richtig großes Glück mit dem Wetter und meistens eine ganz leichte Wolkendecke am Himmel, aber dennoch eine freundliche Grundstimmung. Ja richtig gelesen, ich freue mich über Wolken, denn sie sind wie eine riesige Softbox, die das harte Sonnenlicht um die Mittagszeit weicher macht.

Im Anschluss an unseren Shoot waren wir noch in besagtem Gasthof noch zu Mittag essen. Ich bin noch jetzt super begeistert von diesen unfassbar leckeren Krautkrapfen. Wirklich, ich kann nicht nur den See, sondern auch den Gasthof uneingeschränkt als Ausflugsziel empfehlen! Ich war kürzlich nochmal dort, habe aber leider die Öffnungszeit der Küche verpasst. Das werde ich sicherlich bald nachholen und dieses Mal dann wandern – ich freue mich schon jetzt darauf!

Übrigens: Christian und Marlena sind aus NRW extra für ihre Hochzeit und den damit verbundenen Urlaub etliche Stunden ins Auto gestiegen. Aufgrund meiner akuten Allgäu-Verliebtheit kann ich das natürlich sehr gut verstehen.

Außerdem möchte ich mich nochmal bei den beiden für ihr Vertrauen in mich bedanken, es war mir eine Ehre und ich wünsche euch von Herzen alles, alles Gute für euer zukünftiges Ehe- und Familienleben!

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
For any issues click here


CLOSE

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Was heißt das?

Um diese Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website verwendest oder auf "Alles klar" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen