MENU

Bettina & Michael | Landshut

Lange versprochen und hier ist er nun endlich: mein Blogbeitrag zum Thema After Wedding! In diesem Beitrag möchte ich weniger auf die (wunderschöne) Hochzeit der beiden eingehen, sondern vielmehr allgemein über die vielen Vorteile eines After Weddings sprechen. 

Bettina und Michael durfte ich bereits als Gäste bei einer Hochzeit kennenlernen. Umso mehr freute ich mich dann natürlich als die offizielle Anfrage der beiden in mein Mail-Postfach flatterte. Mit der Hochzeit auf der sie Gäste waren, standen die beiden bislang ganze vier Mal vor meiner Linse: Hochzeitsgast, Kennenlernen, Hochzeit und After Wedding. Als Fotografin freut mich das natürlich sehr, wenn meine Kunden sich so wohl fühlen, dass sie immer wieder kommen und zu meinem Glück habe ich viele “Wiederholungstäter”.

Bei den  beiden war es, wie bei vielen Hochzeiten mit vielen Gästen, der Fall, dass sie versuchen wollten, mit jedem einmal geratscht zu haben und daher nicht eine Stunde von ihrer Gesellschaft weg sein wollten. Das ist auch schon der erste Grund, der für ein After Wedding spricht. Diese Problematik könnte man auch dadurch umgehen, dass wir einfach zwei oder drei kleine Einheiten à 10-15 Minuten machen.

Das leitet mich auch direkt zum nächsten Punkt: die Location. Um solch kleine Shoots machen zu können, braucht es natürlich vor Ort auch schöne Möglichkeiten, um Bilder zu machen. In diesem Fall wäre das gegangen, aber nicht jeder Gasthof hat auch einen schönen Garten und Parkplätze sind nunmal eher selten romantisch. Noch viel interessanter wird es allerdings, wenn ihr für eure Hochzeitsbilder spezielle Wünsche habt, die am Tag der Hochzeit selbst schlicht unmöglich sind.

Hochzeitsbilder in den Bergen lassen sich mit einem After Wedding perfekt umsetzen, auch wenn eure Feier im Flachland stattfindet. In diesem Fall ging es zum Stausee nach Eching, in der Mitte zwischen Landshut und Freising. Hintergrund dafür war, dass wir eine schön freie Fläche gesucht haben, um den Sonnenuntergang perfekt ausnutzen zu können.

Hier stoßen wir schon wieder auf einen Vorteil. Je nach Jahreszeit ist zu Sonnenuntergang gerade das Essen in vollem Gange. Und mal ehrlich: wer will sich schon vollgefuttert fotografieren lassen, eventuell sogar nach einer ausufernden Weinstube oder sogar das Essen stehen lassen, um Fotos zu machen…? Beim After Wedding treffen wir uns einfach direkt zur passenden Zeit und fotografieren dann ohne Zeitdruck oder wartende Gäste. Außerdem ist der Tag schon vorbei, das Kleid muss also nicht mehr sooo penibel vor Flecken bewahrt werden wie am Hochzeitstag.

Gut einen Nachteil gibt es natürlich auch: Ihr müsst euch nochmal stylen lassen und gegebenenfalls braucht es auch nochmal einen Strauß. Dafür könnt ihr ganz entspannt Erinnerungen schaffen und die Braut darf sich noch einmal in eine Prinzessin verwandeln.

Wenn ihr dafür nicht der Typ seid, ist das aber natürlich genauso in Ordnung. Am Hochzeitstag selbst gibt es ebenfalls richtig tolle, entspannte Möglichkeiten für Bilder wie einen First Look Shoot oder die bereits erwähnten kleinen Einheiten. Das muss immer zu eurem Tagesablauf passen, ist also nicht pauschal zu beantworten. Hierzu berate ich euch gerne bei unserem Vorgespräch für eure Hochzeit, ich freue mich auf euch!


CLOSE

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Was heißt das?

Um diese Webseite für Euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website verwendest oder auf "Alles klar" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen